AGB 2018-10-23T11:16:42+00:00

AGB
Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Vertragsabschluss

1.1 Wenn Sie bei uns etwas bestellen, sind Sie an Ihr Vertragsangebot drei Wochen gebunden. Wenn wir Ihr Angebot nicht vorher schriftlich abgelehnt haben, kommt mit Ablauf dieser Frist der Vertrag zustande.

1.2 Abweichend von Ziffer 1.1 kommt der Vertrag schon vor Ablauf der Drei-Wochen-Frist zustande, wenn

– wir schriftlich die Annahme Ihrer Bestellung erklären, oder

– wir von Ihnen eine Vorauszahlung auf den Kaufpreis annehmen, oder

– eine sowohl von Ihnen selbst als auch von uns rechtsverbindlich unterschriebene Vertragsurkunde ausgestellt ist

2. Preise/ Zahlungsbedingungen

2.1 Unsere Preise verstehen sich zuzüglich Lieferung und Montage.

2.2 Der Kaufpreis ist bei Lieferung bar und ohne jeden Abzug fällig. Sofern wir von Ihnen Wechsel oder Schecks annehmen, erfolgt die Annahme stets nur erfüllungshalber unter Berechnung von Kosten und Spesen und ohne Gewähr für rechtzeitige Vorlegung und Protesterhebung.

2.3 Der Käufer/ Besteller/ Auftraggeber gerät in Verzug, wenn er fällige Zahlungen nicht spätestens 30 Tage nach Zugang einer Rechnung oder gleichwertigen Zahlungsaufforderung begleicht. Dem Verkäufer/ Auftragnehmer bleibt vorbehalten, den Verzug durch die Erteilung einer nach Fälligkeit zugehenden Mahnung zu einem früheren Zeitpunkt herbeizuführen. Abweichend von den Sätzen 1 und 2 gerät der Käufer/ Auftraggeber/ Besteller dann in Verzug, wenn vereinbart ist, dass der Kaufpreis/ Werklohn zu einem kalendermäßig bestimmten Zeitpunkt gezahlt werden soll und der Käufer die Zahlung nicht zu diesem Zeitpunkt leistet.

3. Änderungsvorbehalt

3.1 Wir verkaufen serienmäßig hergestellte Möbel nach Muster oder Abbildung.

3.2 Sie haben keinen Anspruch auf Lieferung bestimmter Ausstellungsstücke, es sei denn, wir haben dies ausdrücklich mit Ihnen vereinbart.

3.3 Wir sind stets bemüht, Ihnen gute Qualität zu bieten. Jede Qualität hat ihren Preis. Sie können daher an die bestellten Waren qualitative Ansprüche nur in einer Höhe stellen, wie sie billigerweise oder handelsüblich in der Preislage der bestellten Ware gestellt werden können.

3.4 Wir behalten uns handelsübliche Farb-, Struktur und Maßabweichungen (bei Teppichen Größenabweichungen von 5%) sowie solche Abweichungen vor, die ihre Ursache in der Natur der verwendeten Materialien finden.

4. Montage

4.1 Haben wir für Sie die Montage von Einrichtungsgegenständen übernommen, haften wir nicht für die Geeignetheit des Montageuntergrundes (z. B. Wände oder Decken). Auch wenn wir nicht verpflichtet sind, die Geeignetheit des Untergrundes für die beabsichtigte Montage zu prüfen, so sind unsere Mitarbeiter doch angewiesen, Ihnen ggfs. Bedenken gegen die Eignung des Untergrundes mitzuteilen. Sie können dann gleichwohl die Montage durchführen lassen oder vom Montageauftrag zurücktreten. Treten Sie zurück, sind wir berechtigt, Ihnen gesondert für den Montageauftrag angefallene Anfahrtskosten und Mitarbeiterstunden zu berechnen.

4.2 Unsere Mitarbeiter sind nicht befugt, Leistungen zu erbringen, die über den Inhalt des mit Ihnen Vereinbarten hinausgehen. Wenn sie dennoch solche Arbeiten auf Ihr Verlangen hin ausführen, wird hierdurch das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und uns nicht berührt.

5. Lieferfristen

5.1 Unser oberstes Bestreben ist die Zufriedenheit unserer Kunden. Wir sind daher stets nicht nur auf einwandfreie Qualität der Ihnen verkauften Ware, sondern auch auf die Einhaltung mit Ihnen vereinbarter Lieferfristen bedacht. Sollten wir jedoch die vereinbarte Lieferfrist einmal nicht einhalten können, können Sie nach fruchtlosem Verstreichen einer schriftlich zu setzenden angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurücktreten.

5.2 Von uns nicht zu vertretende Störungen unseres Geschäftsbetriebes oder bei unseren Vorlieferanten, insbesondere Arbeitsausstände oder Aussperrungen sowie Fälle höherer Gewalt, die auf einem unvorhersehbaren und unverschuldeten Ereignis beruhen, verlängern die Lieferzeit entsprechend. In diesen Fällen sind Sie zum Rücktritt nur berechtigt, wenn Sie nach Ablauf der vereinbarten Lieferfrist die Lieferung schriftlich angemahnt haben und diese dann nicht innerhalb einer zu setzenden angemessenen Nachfrist nach Eingang des Mahnschreibens bei uns erfolgt.

6. Eigentumsvorbehalt

6.1 Die an Sie verkaufte Ware bleibt so lange in unserem Eigentum, bis der Kaufpreis vollständig bezahlt ist.

6.2 Sind die gelieferten Waren nicht unmittelbar für Sie, sondern für einen Dritten bestimmt, sind Sie verpflichtet, den Empfänger auf unseren Eigentumsvorbehalt ausdrücklich hinzuweisen. Solange der Eigentumsvorbehalt besteht, sind Sie verpflichtet, uns jeden Standortwechsel, eine Beschädigung oder Zerstörung der Vorbehaltsware und Eingriffe Dritter, insbesondere Pfändungen, unverzüglich schriftlich mitzuteilen. Bei Pfändungen unter Beifügung des Pfändungsprotokolls.

6.3 Wir haben das Recht, vom Vertrag zurückzutreten, wenn Sie gegen die in vorstehender Ziffer 6.2 festgelegten Verpflichtungen verstoßen.

7. Gefahrenübergang

Die Gefahr, trotz Verlustes oder Beschädigung den Kaufpreis zahlen zu müssen, geht mit der Übergabe der Ware auf Sie über

8. Schadensersatz

Soweit uns gegen Sie ein gesetzlicher Schadensersatzanspruch zusteht, weil Sie die Abnahme der Ware ausdrücklich verweigern oder sich mit der Abnahme in Verzug befinden und auf eine von uns schriftlich gesetzte angemessene Nachfrist unter Androhung, nach fruchtlosem Fristablauf vom Vertrag zurück zu treten oder Schadensersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen, stillschweigen, sind wir berechtigt von Ihnen als Schaden folgenden vom Hundertsatz des Kaufpreises geltend zu machen, sofern Sie nicht nachweisen, dass uns ein Schaden überhaupt nicht oder jedenfalls nicht in Höhe der Pauschale entstanden ist:

– bei Orientteppichen: 5% des Kaufpreises

– bei Teppichböden: 15% des Kaufpreises

– bei Stoffen, Polstermöbeln, Glas und Porzellanwaren, Küchen: 50% des Kaufpreises (sofern nicht maßgefertigt)

– bei Kastenmöbeln: 50% des Kaufpreises

– und bei allen maßgefertigten Produkten: 100% des Kaufpreises.

9. Rücktritt

9.1 Hat der Hersteller die Produktion der bestellten Ware eingestellt oder hindert uns höhere Gewalt, brauchen wir nicht zu liefern und können vom Vertrag zurücktreten, sofern diese Umstände erst nach Vertragsabschluss entstanden und nicht von uns zu vertreten sind. Wir werden uns aber bemühen, gleichwertige Ware bei anderen Herstellern zu beschaffen.

9.2 Auch können wir vom Vertrag zurücktreten, wenn Sie uns über die für Ihre Kreditwürdigkeit wesentlichen Tatsachen unrichtige Angaben gemacht haben, wenn deren Unrichtigkeit geeignet ist, unseren Kaufpreis- bzw. Vergütungsanspruch zu gefährden. Das Gleiche gilt, sofern nicht ein Abzahlungsgeschäft vorliegt, wenn ein uns erfüllungshalber gegebener

Scheck oder Wechsel aus von Ihnen zu vertretenden Gründen zu Protest geht und/ oder wenn Sie vor vollständiger Bezahlung des Kaufpreises Ihre Zahlungen wegen objektiver Zahlungsunfähigkeit einstellen und/ oder Sie die Restschuldbefreiung beantragen und/ oder gegen Sie ein Insolvenzverfahren beantragt wird.

10. Warenrücknahme
10.1 Im Falle eines Rücktritts müssen Sie bereits gelieferte Waren an uns zurückgeben. In diesem Falle haben wir Anspruch auf Ausgleich für infolge des Vertrages gemachte Aufwendungen wie z. B. Transport- und Montagekosten in tatsächlich entstandener Höhe.

10.2 Machen wir gemäß Ziff. 6.3 oder 9.2 von unserem Rücktrittsrecht Gebrauch, haben wir,  soweit kein Abzahlungsgeschäft vorliegt, gegen Sie über den Aufwendungsersatzanspruch gemäß Ziff. 10.1 hinaus einen Anspruch auf Ausgleich für die Gebrauchsüberlassung und Wertminderung wie folgt:

– Für Kastenmöbel, mit Ausnahme polierter Möbel, Schlafzimmer- und Schleiflackmöbel, Küchen und Polsterwaren:

bis zu % des Kaufpreises ohne Abzüge

6 Monate nach Lieferung 25 %

12 Monate nach Lieferung 35 %

18 Monate nach Lieferung 45 %

2 Jahre nach Lieferung 55 %

3 Jahre nach Lieferung 60 %

4 Jahre nach Lieferung 70 %

5 Jahre nach Lieferung 80 %

– Für polierte Kastenmöbel, Schlafzimmer- und Schleiflackmöbel und Küchen bis zu % des Kaufpreises ohne Abzüge

6 Monate nach Lieferung 30 %

12 Monate nach Lieferung 35 %

18 Monate nach Lieferung 45 %

2 Jahre nach Lieferung 55 %

3 Jahre nach Lieferung 60 %

4 Jahre nach Lieferung 70 %

5 Jahre nach Lieferung 80 %

– Für Polsterwaren mit Ausnahme von Matratzen: bis zu % des Kaufpreises ohne Abzüge

6 Monate nach Lieferung 35 %

12 Monate nach Lieferung 45 %

18 Monate nach Lieferung 60 %

2 Jahre nach Lieferung 70 %

3 Jahre nach Lieferung 80 %

4 Jahre nach Lieferung 90 %

– Für Matratzen 100 % Selbstverständlich bleibt Ihnen gegenüber vorstehenden Pauschalen der Nachweis offen, dass uns

kein oder nur ein geringerer Verlust entstanden ist.

10.3 Die Ziffern 10.1 und 10.2 gelten nicht für die Rückabwicklung des Vertrages infolge wirksamen Rücktritts nach erfolgloser Nacherfüllung sowie für die Fälle des Widerrufs und Ihrem damit verbundenen uneingeschränkten Rückgaberecht bei Verbraucherverträgen nach §§ 355 ff BGB.

11. Gewährleistung

Wir sind bei der Auswahl unserer Lieferanten und Prüfung der Qualität der an Sie auszuliefernden Waren sehr sorgfältig. Sollte die gelieferte Ware bei der Übergabe an Sie trotzdem einen Fehler haben, leisten wir Gewähr wie folgt:

11.1 Sie können von uns zunächst Nachbesserung verlangen. Statt nachzubessern, dürfen wir Ihnen einen gleichwertigen Ersatz liefern.

11.2 Schlagen Nachbesserung oder Ersatzlieferung fehl, werden Sie nicht in angemessener Frist erbracht oder gar verweigert, können Sie vom Vertrag zurücktreten oder Herabsetzung des Preises (Minderung) verlangen.

11.3 Gewährleistungsansprüche wegen offensichtlicher Mängel bestehen nur, wenn Sie die Mängel binnen 2 Wochen ab Übergabe schriftlich rügen.

11.4 Machen Sie von Ihrem Rücktrittsrecht gem. Ziffer 11.2 Gebrauch, so müssen Sie die mangelhafte Ware an uns zurückgeben und Wertersatz für die gezogenen Nutzungen leisten. Für die Wertermittlung kommt es auf die zeitanteilige lineare Wertminderung im Vergleich zwischen tatsächlicher Gebrauchsdauer und voraussichtlicher Gesamtnutzungsdauer an.

11.5 Die Gewährleistung erstreckt sich nicht auf solche Schäden, die Sie zu vertreten haben, wie z. B. Schäden, die bei Ihnen durch natürliche Abnutzung, Feuchtigkeit, starke Erwärmung der Räume, intensive Bestrahlung mit Sonnen- oder Kunstlicht, sonstige Temperatur- oder Witterungseinflüsse oder unsachgemäße Behandlung entstanden sind.

11.6 Im übrigen bleibt unsere Haftung für eine vereinbarte Beschaffenheit der Ware unberührt.

12. Fernabsatzverträge

12.1 Bei Kaufverträgen, die unter Verwendung von Fernkommunikationsmitteln (z. B. Tele- und Mediendienste) zustande gekommen sind, können Sie binnen einer Frist von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen den Kaufvertrag widerrufen.

12.2 Die Widerrufsfrist beträgt 14 Tage ab dem Tag,

– an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie eine oder mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und diese einheitlich geliefert wird bzw. werden
– an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Ware in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie mehrere Waren im Rahmen einer einheitlichen Bestellung bestellt haben und diese getrennt geliefert werden
– an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die letzte Teilsendung oder das letzte Stück in Besitz genommen haben bzw. hat, sofern Sie eine Ware bestellt haben, die in mehreren Teilsendungen oder Stücken geliefert wird

12.3 Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Eggers Einrichten – Egger & Egger GbR, Wasserburger Landstraße 271, 81827 München, Telefonnummer: 089/444 586 54, Telefaxnummer: 089/444 586 53, E-Mail-Adresse: info@eggers-einrichten.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

12.4 Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Kaufverträgen über die Lieferung von Waren, die speziell für Sie angefertigt werden oder eindeutig auf Ihre persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für die Rücksendung geeignet sind.

12.5 Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

12.6 Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

12.7 Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

12.7 Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung paketversandfähiger Waren sowie die unmittelbaren Kosten der Rücksendung nicht paketversandfähiger Waren. Die Kosten für nicht paketversandfähige Waren werden auf höchstens etwa 79 EUR geschätzt.

12.8 Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

12.9 Bei einem Kreditkauf entfällt im Fall des wirksamen Widerrufs auch die Bindung an den Kreditvertrag.

13. Haftungsbeschränkungen

13.1 Wir haften unbeschränkt nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit, jedoch nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit auch bei einer fahrlässigen Pflichtverletzung.

13.2 Bei leichter Fahrlässigkeit haften wir bei Vermögensschäden einschließlich entgangenem Gewinn nur bei Verletzung solcher Pflichten, auf deren Erfüllung Sie in besonderem Maße vertrauen durften. Der Höhe nach ist in diesem Falle die Haftung auf den vertragstypischen und in derartigen Fällen vorhersehbaren und von Ihnen nicht beherrschbaren Schaden höchstens auf den Vertragswert begrenzt.

14. Schlussbestimmungen

Sollte eine Regelung dieser Bedingungen nichtig oder unwirksam sein oder werden, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt. Sie und wir sind in einem solchen Fall verpflichtet, eine der unwirksamen Bestimmung wirtschaftlich möglichst nahe kommende Vereinbarung zu treffen.

Egger`s Einrichten Egger & Egger Gbr, München
Stand: 2018

Showroom ansehen